• Universität München

    © B. Dexel

FIP Katzen für Studie gesucht von der LMU München

FIP Katzen für Studie gesucht von der LMU München

18.04.2021

Die Veterinärabteilung der LMU München sucht Halter mit FIP Katzen für eine Studie. Wir verfolgen dieses spannende und wichtige Thema schon lange und sehen nun hoffnungsvoll auf die Durchführung und die Ergebnisse der Studie! Wir hoffen sehr im Namen aller Katzenhalter und vor allen der vielen Katzen, dass somit Bewegung auch in die Nutzung des Ebola- und Coronamedikaments Remdesvir kommt. Tierärzte dürfen, obwohl die Wirksamkeit bekannt ist, dieses nicht betroffenen Katzenhaltern verschreiben.

An der Medizinischen Kleintierklinik der LMU München wird nun eine Studie durchgeführt, die die Wirksamkeit eines anti-viralen Medikaments (verabreicht als Tablette) bei Katzen mit FIP untersucht.

Folgende Voraussetzungen müssen Katzen erfüllen, um an unserer Studie teilnehmen zu können:

• Körpergewicht mindestens 2 kg

• gesicherte FIP-Diagnose mittels Mutations-PCR (aus Erguss oder Blut) oder positiver Immunhistochemie

• Besitzer, die sämtliche Kontrolluntersuchungen (s. u. „Studienablauf“) vor Ort in München wahrnehmen

können

Von der Studie ausgeschlossen werden:

• Infektionen mit FIV (felines Immunschwächevirus)

und/oder FeLV (felines Leukämievirus)

• signifikante Begleiterkrankungen (z. B. Herzerkrankungen, Tumorerkrankungen)

• Katzen aus dem Ausland

Studienablauf

• orale Gabe des Medikamentes 1x täglich über 12 Wochen

• Stationäre Aufnahme in der Klinik für die ersten 7 Tage der Behandlung

• 5 Kontrolluntersuchungen in der Klinik

Dieser Aufenthalt, das Studienmedikament sowie 5 Kontrolluntersuchungen sind für die Besitzer der teilnehmenden Katzen kostenfrei.

Weitere Informationen zum Studienablauf finden Sie auf der Homepage der Medizinischen Kleintierklinik.

https://www.med.vetmed.uni-muenchen.de/news/fip-2/index.html

Kontaktdaten für Fragen haben oder bei Interesse an der Studie:

Tierärztin und Doktorandin: Daniela Krentz

Studienleitung: Prof. Dr. Katrin Hartmann

Kontakt: d.krentz@medizinische-kleintierklinik.de