In Erinnerung an die vergifteten Katzen am Golden Bay Hotel in Larnaca

In Erinnerung an die vergifteten Katzen am Golden Bay Hotel in Larnaca

06.01.2021

Ein ganz großes DANKESCHÖN für all die lieben Nachrichten, die Spenden, den Zuspruch und euer Mitgefühl. Wir sind immer noch ganz geschockt von den Vorfällen in Larnaca und sind mit unseren Gedanken bei den Tierschützerinnen von CopsCats, die trotz ihres Schmerzes über den grausamen Verlust der von ihnen betreuten Katzen weitermachen. Seit wir vor einigen Jahren das erste Mal auf Zypern waren, war uns klar, es wird nicht das letzte Mal bleiben. Einige großartige Organisationen, Tierärzte, viele Privatpersonen und tierliebe Touristen helfen engagiert den Straßenkatzen vor Ort auf Zypern, in Deutschland vor allem Spender und Adoptanten von Katzen, die nicht mehr auf der Straße leben können. Es geht um die Versorgung mit Futter und Medikamenten, aber vor allem darum zu kastrieren und damit eine unkontrollierte Vermehrung zu verhindern. Denn noch mehr Katzenbabys, bedeutet noch mehr potenzielles Leid. Dieses Leid ist uns nicht fremd, dennoch gibt es keinen Gewöhnungseffekt. Es trifft uns jedes Mal hart, wenn Katzen, wenn Tiere, leiden müssen. Auch wenn wir jeden Tag damit verbringen, Katzenhaltern und ihren Katzen zu helfen, ein harmonisches Leben miteinander zu führen, erschüttern uns kleine wie große Schicksale. Damit zu leben, davon täglich Kenntnis zu erlangen, stetig in dem Bewusstsein zu arbeiten, dass wir einigen Katzen helfen und so viele andere immer noch leiden, ist wahrlich schwer. Dennoch treffen wir genauso wie viele engagierte Tierschützer jeden Tag aufs neue die Entscheidung nicht wegzuschauen. So schwer es auch ist. Und wir danken euch von Herzen, dass ihr es genauso handhabt - jeder einzelne bewegt etwas, zusammen bewegen wir noch viel mehr- VIELEN DANK.