von Jägern erschossene Katzen

Sollte Ihr Katze überfahren worden sein, überprüfen Sie das Tier auf Schußverletzungen. Das ZDF berichtete in seiner Dokumentationsreihe "37 Grad" im Oktober 2005, dass jedes Jahr Hunderttausende Hauskatzen von Jägern legal erschossen werden, da sie sich zu weit (mehr als 200 Meter) von ihrem Haus entfernt haben. Laut Aussagen eines im Film befragten Jägers ist das Überfahren, um das Tier unkenntlich zu machen, eine gängige Methode, um Ärger mit den Tierbesitzern zu vermeiden. Der deutsche Tierschutzbund schätzt, dass jährlich 400.000 Katzen von Jägern getötet werden, hinzu kommen unzählige Hunde und sogar Pferde.
(Quelle und weitere Infos: Kater Benny vermisst. Film und Artikel von Manfred Karremann aus der Sendereihe 37 Grad ZDF).

Sollte Ihr Tier angeschossen, in eine Falle geraten oder durch einen Jäger getötet worden sein, wenden Sie sich an die "Initiative Jagdgefährdeter Haustiere um juristische Unterstützung und Rat zu erhalten".