Leinengang für Katzen

Der kontrollierte Leinengang bei Katzen wird immer noch oft belächelt und ist mit vielen Vorurteilen verbunden bis hin zu der immer noch geläufigen Meinung, Katzen könne der Leinengang nicht beigebracht werden.

Die steigende Katzenpopulation in Großstädten bedeutet für viele hauptsächlich in Wohnungen gehaltenen Katzen ein reizarmes Leben. Sie haben oft keine oder nur eingeschränkter Möglichkeiten ihr kätzisches Verhaltensrepartoire voll ausleben zu können und selten dauerhaften Zugang zu Frischluft. Viele Halter haben berechtige Sorgen, ihre Katzen unkontrollierten Freigang zu gewähren. Die Unfallgefahr aufgrund des Straßenverkehrs ist hoch, ebenso wie das Potential für Konflikte mit anderen Nachbarskatzen, Hunden oder den Nachbarn selbst, wenn diese ein Problem mit Freigängern haben.

Der kontrollierte Leinengang bietet die Möglichkeit sich intensiv mit der eigenen Katze zu beschäftigen, indem man zunächst mit Hilfe des zuvor etablierten Clickertrainings den Leinengang antrainiert. Dieses besondere Training sollte von langer Hand vorbereitet werden, sprich das Clickertraining sollte etabliert und gut verinnerlicht sein, bevor man an die Gewöhnung eines passenden Geschirrs geht oder gar die ersten Schritte außerhalb der Wohnung macht. Nach einer gründlichen Gefahrenanalyse der näheren oder gut erreichbaren Umgebung vor allem in Hinblick auf Hunde und Verkehr, kann ein geeigneter Ort gefunden werden. Dies kann zum Beispiel ein überschaubarer Innenhof sein, ein verkehrsberuhigter Bereich oder ein gut einsehbarer Park. Beim sicheren Leinengang geht es vor allem darum, qualitativ hochwertige gemeinsame Zeit mit seiner Katze an der frischen Luft zu verbringen. Dieser bietet zudem eine weitere Möglichkeit Wohnungskatzen besser auszulasten, die neben einer artgerechten, altersgerechten und variantenreichen Beschäftigung innerhalb der Wohnung, die Katzen geistig, körperlich und mit allen Sinnen fördern soll. Besonders wichtig hierbei ist es auch, Katzen beizubringen, dass sie sich hochnehmen lassen und auf ein Abrufsignal hören – gerade in gefährlichen, unvorhergesehenen Situationen sind das elementare Basics, die dabei helfen, Katze und Halter die Situationen unbeschadet zu überstehen.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Clickertraining und speziell für den sicheren Leinengang finden Sie in unserem Buch: „Birga Dexel’s Clickertraining“. Gerne stehen wir Ihnen aber auch für ein persönliches Clickercoaching via Skype und mit Hilfe von Videoanalysen zur Verfügung oder beraten Sie bei der Frage, ob und wenn ja wo ein gesicherter Leinengang in Ihrer Umgebung realisierbar ist unter Berücksichtigung der individuellen Begebenheiten bei Ihnen vor Ort sowie der jeweiligen Persönlichkeit Ihrer Katzen.