• Kater Hamlet schützt sich vor der Mittagshitze

    © B. Dexel

  • So bewahrt Katze einen kühlen Kopf bei der Sommerhitze

    © B. Dexel

  • Kater Hamlet kriecht mit dem Kopf unter das Käppi zum Schutz der der Sonne

    © B. Dexel

Wie gehen Katzen mit Hitze und der Sommersonne um?

Der Sommer hat mittlerweile mit Vehemenz wieder Einzug in Deutschland und Mitteleuropa gehalten und wir alle spüren auf unserer Haut, wie viel Kraft die Sonne schon wieder entfaltet. In den nächsten Tagen soll das Thermometer im Süden unseres Landes sogar auf 37 Grad und mehr klettern.

Obwohl Katzen ursprünglich aus ariden, also wüstenartigen, sehr trockenen Gebieten stammen, schätzen und brauchen sie auch schattige Plätze, um zu dösen und sich zu regenerieren. Auch wenn die meisten Katzen Licht und Wärme lieben, so meiden sie zumeist die pralle mittägliche Sommersonne. Und das ist gut so.

Ein Übermaß des im Sommer intensiven Sonnenlichts auf der haarlosen Katzenhaut - insbesondere auf Ohren und die Nase birgt Gefahren und kann schlimme gesundheitliche Folgen haben - gerade bei hellen Nasenspiegeln und Ohren, Natürlich ist die intensive Sonneneinstrahlung ganz besonders bei Nacktkatzenrassen wie der Sphinx gefährlich, die nur über einen leichten Haarflaum verfügen. Die Haut ist dort ungeschützt den schädlichen UV-Strahlen ausgesetzt. Was viele nicht wissen - auch bei Katzen kann sich Hautkrebs entwickeln . Diesen sehen wir leider auch immer häufiger bei Tierschutzprojekten in warmen Gefilden wie beispielsweise im Mittelmeerraum oder in der Karibik.

Dennoch ist auch bei uns Vor-Sicht angesagt. Der Klimawandel ist Realität und laut neusten beunruhigenden Forschungsergebnisse soll schon 2025 die 1,5 Grad-Grenze überschritten werden. Dies wird den wissenschaftlichen Prognosen zufolge noch mehr superheiße Tage und Hitzesommer zur Folge haben. Heute schon erleben wir, dass statt früherer eher regnerischer Sommer mit gelegentlichen Sonnentagen, wir uns aktuell von Hitzewelle zu Hitzewelle hangeln. Neben der Gefahr von felinem Hautkrebs stellen auch Überhitzung und Dehydrierung weitere Gefahren dar. Geben sie Ihren Katzen die Möglichkeit, sich im Garten oder Balkon unter Sonnenschirme, Babyschirme und dergleichen zurückzuziehen und sorgen sie dort für attraktive, kühlere Ruheplätze. Trinkschalen mit frischem Wasser gehören natürlich auch dazu; diese sind auch für Igel und andere Freunde im Garten dringend notwendig.

Vorsichtsmaßnahmen sind besonders für diejenigen Katzen wichtig, die sich trotz extremer Mittagshitze in die pralle Sonne begeben und sich die heißen Sonnenstrahlen auf den Pelz brennen lassen. Leider gibt es auch bei Katzen -wie bei uns Menschen- unvorsichtige Sonnenanbeter, die besonders geschützt werden müssen. Katzenfreunde sollten gut beobachten, wie ihre jeweiligen Katzen sich bei praller Hitze verhalten: umsichtig und besonnen oder unvorsichtig.

Unser Tipp: Hier geht es zu unserem Blogbeitrag "Gefahren für Katzen im Sommer"

Die extremen Sonnenkatzen sind aber eher die Ausnahme, die meisten unserer Katzen haben aber den Umgang mit der Sommersonne in der Regel gut im Griff, erfreuen sich daran und finden immer wieder ganz nach Katzenart außerordentlich kreative Lösungen.

Unser kleiner Sonnenanbeter Hamlet hat für sich eine besonders angenehme Lösung gefunden. Mit dem Kopf kriecht er unter die gut schützende Kappe, während die Nierengegend und der Katzenpopo auf angenehmste Weise von der frühen Mittagssonne erwärmt werden. Unser Zypernkater Mylo, der mit extremen und heißen Temperaturen in Ayia Napa aufgewachsen ist zieht sich ganz von allein für die zur Mittags-Siesta ins Haus zurück und kommt erst in den frühen Abendstunden wieder raus, um die dann wohltemperierte, abendliche Restsommerwärme zu genießen.

Neben direkten Schutzmaßnahmen vor der Hitze für Katzen, kann man mit der richtigen Gestaltung des Gartenareals, der Terrasse oder dem Balkon einiges tun, damit sich die Umgebung erst gar nicht so aufheizt. Wie aus dem Grünareal auch ein Sommerparadies wird erfahrt ihr in unserem Blogbeitrag: Der Hitze trotzen und den Sommer im Grünen mit seinen Katzen genießen.

Wir widmen uns rund um die Thema Sommer für Katzen und Grüne Oasen für Katzen (natürlich nicht nur im Sommer) intensiv in unserem Online-Seminaren „Katzen und Sommer“ & Katzengarten und Katzenbalkone & Terrassen sowie natürlich auch Grünraumgestaltung der Wohnung unserer Online-Akademie „Zeit für Katzen“. Im Sommerseminar befassen wir uns allen relevanten Fragen rund um das Thema, wie ich die heißen Tage für meine Katze(n) und mich angenehm gestalten kann, ohne gesundheitliche Folgen.

Neben den bisherigen Live-Seminaren können die Kurse mittlerweile auch als Video on Demand (Videoaufzeichnung) in Kombination mit einer Live-Fragestunde mit Birga Dexel gebucht werden.

Wir wünschen Euch und Euren Samtpfoten einen fantastischen und gesunden Start in den vermutlich sehr heißen Sommer.