• Katze wird im Rucksack tranportiert: auf einen Notfall und eine mögliche Evakuierung vorbereiten

    © B. Dexel

  • Überflutungen bedrohen Mensch und Tier

    © Traub/Pixabay

  • ganze Dörfer und Städte sind vom Hochwasser schwer beschädigt worden

Hilfe für Katzen und Haustiere vor, bei und nach Überschwemmungen

In einigen Regionen Deutschlands herrscht die schwerste Flutkatastrophe in der Geschichte der Bundesrepublik. Insbesondere Gebiete in Nordrhein Westfalen (NRW), Rheinland-Pfalz und Bayern sind betroffen. Das Verteidigungsminsterium hat mittlerweile den miltärischen Katastrophenalarm ausgelöst, um schneller betroffenen Gemeinden helfen zu können. Menschen waren nachts in ihren Häusern durch die Fluten überrascht worden. Etliche sind noch vermisst. Wohnhäuser waren durch starke und rasch fortschreitende Unterspülungen eingestürzt. Straßen und Brücken wurden von den Wassermassen weggespült und ganze Dörfer dem Erdboden gleichgemacht. Auch Tierheime, Tierparks und Zoos sind betroffen. Aus vormals kleinen Bächen wurden innerhalb von kurzer Zeit reißende Ströme, deren schnell fließende Wassermassen alles in ihren Strom mitrissen.Unser Mitgefühl gilt allen Freunden, Kunden und ihren Tieren, die von den Überschwemmungen betroffen sind. Viele können momentan nicht in ihre Häuser und bangen teilweise noch um Familie und Freunde, die sie nicht erreichen. Eine Freundin berichtete uns aus NRW heute morgen erleichtert, dass alle ihre Tiere gerettet und sicher untergebracht werden konnten, aus ihrer Praxis hingegen, die komplett unter Wasser stand, müssten sie in kürzester Zeit mehr als 80000 Liter Wasser auspumpen.

Flutkastrophen treffen Mensch und Tier

Flutkastrastrophen sind schrecklich für Menschen, aber auch Tiere sind betroffen. Besonders betroffen sind durch Überschwemmungen viele Wildtiere und diejenigen Haustiere, die in Ställen oder Käfigen eingeschlossen sind wie Schweine, Hühner, Kühe, Pferde, Kaninchen, Meerschweinchen, Vögel sowie Tiere in Wildparks und Zoos. So wurde beispielsweise der Streichelzoo des Gertrudengnadenhofs in Köln komplett überschwemmt; den im Gehege befindlichen Tieren u.a Lamas und Ziegen konnte durch schnelles Abpumpen der Wassermassen aber schnell geholfen werden. Der Gertrudenhof bietet auf seinem Instagramm-Account anderen Tierhaltern mit Huftieren an diese vorübergehend bei ihnen unterzubringen.

Wie kann man sich auf eine mögliche Evakuierung mit seinen Tieren bei Überflutungen vorbereiten?

In den Empfehlungen des deutschen Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BKK) kommen Haustiere nur insoweit vor, dass geraten wird sich über die Evakuierung von Haustieren im Falle von einem Hochwasser Gedanken zu machen.

Die US-amerikanische staatliche Universität von Iowa hat im Juni 2010 eine Anleitung für Haustierhalter herausgegegeben, wie diese sich auf Überschwemmungen vorbereiten können und was während und nach einer Flutkastastophe sinnvollerweise zu tun ist. Der Plan ist für alle Haustierarten zusammen verfasst und differenziert nicht zwischen den unterschiedlichen Tierarten.

Wir haben im folgenden eine Checkliste angelehnt an die Empfehlungen der State University of Iowa (USA) für Katzen erstellt.

Checkliste für Katzen bei Überschwemmungen, Überflutungen

Insbesondere wenn man in einem von Überschwemmungen häufiger betroffenen Gebiet lebt, ist es wichtig einen Evakuierungsplan für seine Katze(n) fertig zusammengestellt zu haben. Dafür sollte man sich vorher darüber informieren, z.B. bei der Feuerwehr, wie eine Evakulierung im Ernstfall mit der Katze bzw. dem Haustier ablaufen könnte.

In den USA zum Beispiel nehmen Evakuierungsunterkünfte keine Haustiere auf, deswegen sollte man vorher abzuklären, wo Haustiere im Falle einer Naturkatastrophe außerhalb des möglicherweise betroffenen Gebiet untergebracht werden können. Beispiele: Familie, Freunde, Tierpensionen, Tierheime, Tierkliniken, Tierärztpraxen etc.

Vorbereitung auf eine Überschwemmung

Notfallpack für jedes seiner Haustiere vorbereiten.

Darin sollte enthalten sein:

Walking Jacket/festes Geschirr und Leine für die Katze. Beides sollte vorab mit der Katze optimal mithilfe des Clickertrainings eingeübt werden.

Halsband und Leine (Hund)

Transportbox vorbereitet und griffbereit stehen haben. Nicht auf dem Speicher oder im Keller unterbringen. Im Fall von Überschwemmungen laufen gerade die Keller als erstes voll. Alternative Transportmöglichkeit:  Rucksack für Katzen und kleine Hunde, der auch vorne am Körper getragen werden kann, falls über eine Leiter oder durch einen Hubschrauber evakuiert werden muss.

Für jedes Tier wird eine eigene Transportmöglichkeit benötigt. Wichtig wäre es vorab mit der Katze kontinuierlich die Nutzung des Transportkorbs und den Transport zu üben.

Gerade bei Katzen ist es wichtig mit dem Tier zu trainieren, das es sich auch von fremden Personen handeln sprich anfassen, hochnehmen und tragen lässt ohne sich zur Wehr zu setzen. Dies könnte eine Rettung der Katze verhindern, wenn sie etwaige Helfer durch Bisse und /oder Kratzen abwehrt und verletzt.

Trinkwasser- und Futtervorräte für 5-7 Tage

Vom Tier benötigte Medikamente, Verbandsmaterial, Wundversorgung, Notfall Bachblütentropfen (Rescue Remedy)

Rolle Müllbeutel

Decke: geeignet sind kleine leichte Fleecedecken

Das Tier sollte leicht zu identifizieren sein:

Katze und Hund sollten durch ein Mikrochipimplantat gekennzeichnet und registriert sein

Impfpass in wasserdichte Klarsichthüllen verpackt

Foto des Tieren mit Auflistung medizinischer Probleme und Medikation (laminiert)

Wie kann ich meinem Haustier während einer Überschwemmung helfen?

Haustiere sollten man wenn man das Haus verlässt nicht zurücklassen, sondern mitnehmen. Nur in der äußersten Not und aus unabänderlichen Gründe sollten Haustiere nicht mitgenommen werden. Wenn diese Notlage eintritt, dann die Tiere niemals angebunden oder eingesperrt, sondern immer im Haus frei laufend und mit Wasser und Futter versorgt, zurücklassen. Gut sichtbar an der Haustür und wenn möglich noch an anderen Stellen im Haus Informationszettel für Helfer, welche Tiere sich noch im Haus befinden mit detaillierten Informationen zu den Tieren, ihren Kontaktdaten und den Kontaktdaten ihres Tierarztes anbringen. Diese Infozettel für mögliche Retter sollten schon fertig und am besten laminiert griffbereit zusammen mit einem wasserfestem Marker für extra Informationen und wasserfestem Klebeband im Notfallpack liegen.

Freigängerkatzen ähnlich wie bei Gewitter bei einer herannahenden Flut sofort ins Haus holen bzw. nicht aus dem Haus lassen.

Ähnlich wie bei Gewittern haben Wissenschaftler auch bei Überschwemmungen das Phänomen festgestellt, dass Tiere vor einer nahenden Überschwemmung fliehen und Verhaltensänderungen zeigen bevor die Fluten eintreffen. Man hat bei Wildtieren zum Beispiel beobachtet, dass Insekten auf Bäume krabbeln und Schnecken sich verkriechen. Warum Tiere es schaffen bevorstehende Naturphänomene wie Gewitter, Hochwasser und Erdbeben zu erahnen ist in Gänze wissenschaftlich noch nicht geklärt.

Katzen, die in Panik geraten versuchen zu flüchten, oft nach auf höher gelegene Plätze. Katzen haben im Gegensatz zu vielen anderen Tierarten die Fähigkeit gut und hoch zu klettern, dabei sicher auch größere Distanzen im Sprung, auch in die Höhe, zu überbrücken. Fähigkeiten, die ihnen wenn sie draußen von den Fluten überrascht werden das Leben retten könnten; eine Rettung im Haus für Helfer aber schwierig gestalten lässt.

Unterstützung für Haustiere nach einer Überschwemmung

Wir haben in unserer Verhaltensberatungspraxis immer wieder auch mit Katzen zu tun, die durch traumatische Erlebnisse wie zum Beispiel ein Erdbeben oder heftige Unwetter Verhaltensprobleme wie Angststörungen entwickelt haben und verhaltenstherapeutische Hilfe brauchen. Katzen sind reviertreue Tiere und der Verlust oder die signifikante Veränderung ihres Reviers (Wohnung, Haus, Garten) wie bei einem Brand oder einer Überschwemmung kann Katzen tief erschüttern und Verhaltensveränderungen hervorrufen. Bei ängstlichen Katzen können schon kleine Veränderungen in der Wohnung, im Haus, im Außenrevier Ängste verstärken.

Freigängerkatzen nach Rückkehr ins alte Revier (Wohnung, Haus, Garten) zu Beginn nur unter Aufsicht rauslassen und das Verhalten der Tiere dabei genau beobachten. Im Zweifel die Katze bis sie wieder alt bekanntes Verhalten zeigt im Haus behalten.

Quellen

American Veterinary Medical Association: Disaster.  Preparedness and Pets. Dr. Heather Case, Director der Scientific Activities Division der American Veterinary Medical Association spricht über Vorbereitungen für Haustierhalter für Naturkastastrophen. https://www.youtube.com/watch?v=XXVLaIlgZ2g

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK): Versorge bei Hochwasser. https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Tipps-Notsituationen/Hochwasser/hochwasser_node.html;jsessionid=272618DD922BD4C34CB9FED51EC3FF0C.live352. Abruf 16.7.2021

Dexel, Birga (2014): Birga Dexel’s Clickertraining für Katzen. Stuttgart.

Iowa State University. Center for Food Security and Public Health  (Juni 2010): Floods and your pets. Natural disasters. http://www.prep4agthreats.org/Natural-Disasters/floods-pets-and-livestock. Abruf 16.7.2021

InFranken.de: "Reißender Fluss": Starkregen überschwemmt Tierheim - Feuerwehr im Einsatz https://www.infranken.de/lk/hassberge/tierheim-hassberge-ueberschwemmt-eine-einzige-katastrophe-art-5241967. Abruf 16.7.2021

Rheinische Post (15.7.2021): Helfer retten Rinder vor dem Hochwasser in Reeserschanz. https://rp-online.de/nrw/staedte/emmerich/hochwasser-und-rees-helfer-retten-rinder_aid-61376729. Abruf 16.7.2021

Schwarz, felix (9.7.2021): "Landunter": Hochwasser droht fränkisches Tierheim zu überfluten- Feuerwehr im Einsatz. In: Nordbayern. https://www.nordbayern.de/region/landunter-hochwasser-droht-frankisches-tierheim-zu-uberfluten-feuerwehr-im-einsatz-1.11206463. Abruf 16.7.2021

Grüling, Birk (13.6. 2013): Hochwasser verleiht Käfern Flügel. In:  Zeit Online. https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2013-06/flut-tiere-oekologie?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F. Abruf 16.7.2021