Cat Lounge und Catfluencer Award 2022

Live Interview mit Jana Azizi, TV-Moderatorin und Katzenliebhaberin

Jana Azizi: Birga, für Dich ist es ja schon die zweite CAT LOUNGE. Hand aufs Herz, wie sehr hast Du Dich auf das Event und die Party heute gefreut?

Birga Dexel: Ich habe mich wirklich sehr auf diesen Abend gefreut. Es gibt für uns Katzenmenschen ja leider fast keine Events, wo man sich auch mal persönlich kennenlernen und austauschen kann. Bei mir sind es Seminare,Vorträge oder Lesungen aus meinen Büchern, bei denen ich mit vielen Katzenmenschen auf einmal in Kontakt treten kann. Diese von der Petfluencer Agentur TONY ins Leben gerufene Veranstaltung ist etwas ganz besonderes und ich freue mich wirklich sehr auf viele anregende Gespräche und natürlich auch das Tanzbein zu schwingen.

Jana Azizi: Wir haben im letzten Jahr bereits ein bisschen über Deine Arbeit als Katzenexpertin sprechen können. Gib uns doch auch in diesem Jahr wieder ein paar Einblicke in Deine Arbeit. An welchen Projekten hast Du denn seit der letzten CAT LOUNGE gearbeitet – und wo siehst Du den Fokus Deiner Arbeit?

Birga Dexel: Wir wollen das Leben von Katzen nachhaltig verbessern auf der Basis neuster wissenschaftlicher Erkenntnisse und katzengerechten Methoden. Deswegen teile ich mein Wissen und meine Leidenschaft mit anderen Katzenfans in Vorträge, Seminaren und Ausbildungen, sowohl für Privathalter als auch als Profis, die täglich mit Katzen arbeiten wie vor einigen Tagen auf einer Weiterbildung für Tierpfleger im Tierheim Köln Dellbrück. Für uns ist neben unserer ehrenamtlichen Katzenschutztätigkeit wie im Februar auf Jamaika dies gelebter Tierschutz. Ein weiterer Fokus im Cat Institute liegt auf Beratungen für hilfesuchende Katzenhalter*innen.  Diese können sich auch auf der Weitergabe von Wissen über Katzen und Katzenverhalten sowohl an Profis, wie Tierärzte und Tierpfleger als auch Privatpersonen. Wir bieten sowohl Ausbildungen an für Katzenfreunde, die als Verhaltenstherapeuten arbeiten tn einem unserer  viele Seminare für Katzenfreunden in unserer Onlineakademie "Zeit für Katzen". Daneben bin ich regelmässig als Katzenexpertin auf Sendung, schreibe Bücher, Blogbeiträge und Artikel.

Jana Azizi: Du stehst mit Deinem Team für eine sehr moderne Art der Katzenhaltung und des Katzentrainings. Was heißt das genau – und womit tun sich manche schwer?

Birga Dexel: Für mich bedeutet moderne Katzenhaltung, auch Katzen zu trainieren und ihnen erwünschte Verhaltensweisen, wie beispielsweise in den Transportkorb zu gehen beizubringen. Im Sinne der Katzen ist es sinnvoll den Blick auf sie zu ändern: sie sind intelligent, lernwillig, sie brauchen Anregung, katzengerechte Ansprache und auch Erlebnisse. Sie sind unglaubliche individuelle Persönlichkeiten, haben andere Bedürfnisse als Hunde und sie sind nicht das pflegeleichte Tier für Singles, um das man oder frau sich nicht viel kümmern muss als das sie gemeinhin gelten.  

Es ist unsere Aufgabe, unsere Katzen auf die veränderten Anforderungen, die unsere modernen Lebensstile mit sich bringen vorzubereiten.Ich möchte Menschen die Augen öffnen, was alles mit Katzen möglich ist, wenn man es richtig und ausreichend lange trainiert und die Katze von ihrer Persönlichkeit dafür geeignet ist: vom Leinengang bis zum verreisen mit Katzen

Katzen liegen zwar auch gerne auf unseren Sofas und dösen, aber sie brauchen Anregung und auch Erlebnisse. Wir setzen uns auch sehr dafür ein, Katzen den Außenbereich auch zugänglich zu machen, sei es durch einen katzengerechte Gartengestaltung oder mithilfe kontrolliertem Freigangs.

Jana Azizi: Im Rahmen Deiner Teilnahme als Jury-Mitglied bei den GERMAN PETLFUENCER AWARDS für Katzen hast Du ja bestimmt die verschiedensten Cat-Accounts angeschaut. Was war Dir als Katzenexpertin denn besonders wichtig bei der Bewertung der Accounts?

Birga Dexel: Die katzengerechte Zurschaustellung der Katze(n) und auch der artgerechte Umgang sowie keine Förderung von Qualzuchtmerkmalen. British Kurzhaarkatzen werden leider immer noch mit verkürzten Nasen gezüchtet und auch Scottish Fold Katzen werden vermehrt, obwohl Qualzuchten, gezeigt. Wir alle lieben Katzen und wollen nur das Beste für sie. Das Beste, was wir unserer Katze geben können ist Gesundheit und ein langes Leben ohne Schmerzen oder körperliche Beschwerden. British Kurzhaarkatzen mit einer verkürzten Nase leiden häufig unter Atemproblemen und Scottish Fold an Gelenksdeformationen. Bitte bedenkt, dass diese Katzen manchmal so kooperativ sind, weil sie aufgrund ihrer krankhaften Veränderungen nicht die Kraft haben sich anders zu verhalten.

Mein Tipp: Besprecht bitte mit einem Katzenmediziner, sollten Eure Tiere solche Merkmale aufweisen, inwiefern eure Tiere gesundheitliche und/oder verhaltenstechnische Einschränkungen haben und o es Möglichkeiten gibt, beispielsweise durch moderne tiermedizinische Methoden (siehe Uniklinik Leipzig) einen höhere Lebensqualität zu erreichen.

Jana: Bei dem ganzen Cat Content im Internet gibt es sicherlich auch Aspekte, die man kritisch betrachten kann. Hast Du Tipps für Katzenhalter*innen, wie sie Inhalte mit Katzen erstellen können, die sicher für die Vierbeiner sind - und die den Followern helfen, Katzen und Katzenverhalten besser zu verstehen?

Birga Dexel: Es ist wichtig, sich selber Wissen über die Bedürfnisse und das Handling von Katzen aneignen. Dazu gehört zum Beispiel die Körpersprache seiner Katze lesen zu können und darauf zu achten, wenn die Katze beispielsweise versucht sich den Aufnahmen zu entziehen und Vermeidungsverhalten wie vorgetäuschtes Schlafen zeigt. Abwehrgesten wie die Pfote heben, Schwanzbewegungen, Ohren zurücklegen oder auch Stresssymptome wie Lippenlecken sowie defensive Laute wie Fauchen oder gar Knurren von sich gibt. Wenn man ein solches Verhalten während Aufnahmen beobachten kann, dann bitte aufhören und der Katze eine Pause gönnen.

Tipp: Es ist immer sinnvoll die Perspektive zu wechseln und sich selber in die Position der Katze versetzen und sich dabei ehrlich zu fragen, wie würde ich mich fühlen, wenn ich für ein Foto in ein Halloweenköstüm samt Hut gezwängt würde, das zudem meine Ohren plattdrückt und ich noch nie so etwas an meinem Körper gespürt habe.

Jana: Heute Abend präsentierst Du eine neue Kategorie bei den GERMAN PETFLUENCER AWARDS. Was hat es denn mit dem Purpose Award des Jahres auf sich?

Birga: Ich freue mich sehr über diese neue Kategorie und noch viel mehr, dass ich ihn präsentieren darf. Der “Purpose Award des Jahres” zeichnet die Social Media Accounts aus, die einen guten Zweck in den Fokus stellen oder sich einem aus der Sicht der Jury besonderes relevantem Thema widmen: beispielsweise Tierschutz, der Nachhaltigkeit oder auch dem Leben mit HandicapKatzen, also Katzen die mit körperlichen Einschränkungen leben. Mit diesem Award sollen also die Accounts gewürdigt werden, die ihre Reichweite zur Aufklärung und Sichtbarmachung von wichtigen Themen nutzen.

Jana Azizi: Eine sinnvolle neue Kategorie! Aber ich kann mir vorstellen, dass die Entscheidungsfindung bei der Jurysitzung nicht ganz einfach war, oder?

Birga: Einfach war es ja in keiner Kategorie!  Aber beim Purpose Award haben wir den Schwerpunkt natürlich auf die Inhalte gelegt – und wir haben uns in dieser Kategorie weniger an einem Kriterienkatalog orientiert als uns in einer offenen Diskussion mit den einzelnen Accounts und deren Themen auseinandergesetzt.

Jana Azizi: Birga, mich interessiert natürlich brennend, warum sich die Jury für Carolin und ihren Account entschieden hat. Erzähl uns doch ein bisschen dazu!

Birga Dexel: In dieser Kategorie war es nicht einfach, weil es einige tolle Accounts mit wichtigen Botschaften gibt. Aber letztendlich haben uns Carolin und ihre zwei HandicapCats überzeugt, weil sie zeigen, dass auch Handicap-Katzen ein lebenswertes Leben führen können. ich kann gar nicht oft genug betonen, dass eine Erblindung bei Katzen oder andere körperliche Einschränkungen nicht dazu führen, dass diese Katzen ein weniger lebenswerter und erfüllendes Leben führen können. Katzen können Handicaps oft sehr gut komepnesieren, da sie über so viel mehr Sinnesfähigkeiten verfügen als wir. Liah_und_luna ist ein sehr berührender Account mit einer sehr emotionalen Geschichte und wirklich authentischen Bildern, die einfach direkt aus dem Leben mit diesen zwei wunderbaren Katzen erzählen. Carolin schafft Sichtbarkeit für das Thema Katzen mit Handicap – und sie nutzt ihre Reichweite für weitere Tierschutzthemen und für die Unterstützung der wichtigen Tierschutzarbeit durch Spendenaufrufe. Das finden wir wahnsinnig wichtig und toll und möchten dies durch die Verleihung des GERMAN PETFLUENCER AWARDS 2022 in der Kategorie „Purpose Award des Jahres“ auch zum Ausdruck bringen. Herzlichen Glückwunsch!