Spielesünden

Spielesünden

Birgas Fall 76 für Vox

Mit den Katzen des Leipziger Katzentempels zeigt Birga Dexel., welche Fehler Halter beim Spielen mit ihren Katzen machen können und wie es richtig geht. Katzenexpertin Birga Dexel geht fünf Katzenspielsünden auf den Grund und zeigt welche Spiele für Katzen gähnend langweilig sind, aber auch welche gar lebensbedrohlich werden können!Spielen ist ein Grundbedürfnis für Wohnungskatzen und gehört zur artgerechten Haltung! In der Natur sind Katzen jeden Tag stundenlang damit beschäftigt Beute zu machen. Wohnungskatzen haben die gleiche Jagdmotivation und müssen sie deshalb durch spielen kompensieren! Andernfalls können gelangweilte Katzen schnell eine ganz andere Seite von sich zeigen und ihre Halter attackieren oder ihnen einfach den letzten Nerv rauben