Hyperaktivitätssyndrom

Eine Hyperaktivitätsstörung ist bei Katzen sehr selten. In der Regel handelt es sich eher um lebhafte Individuen oder Vertreter agiler Rassen wie u.a. Siamkatzen, Thaikatzen, Balinesen, Abessinierkatzen, Somalis, Burmakatzen, Ocicats, Bengal- und Savannahkatzen, die von ihren Haltern als hyperaktiv wahrgenommen werden. Wichtig ist auch insbesondere bei älteren Katzen beim Tierarzt kontrollieren zu lassen, ob keine gesundheitlichen Probleme wie z.B. eine Schilddrüsenüberfunktion vorliegen, die zu verstärkter Aktivität und Unruhe bei Katzen führt.

Katze Suki
© B. Dexel