Philosophie und Ziele

Die international renommierte Katzenexpertin Birga Dexel setzt sich seit 1995 für Katzen ein: sowohl für wildlebende Feliden als auch für Hauskatzen. Sieben Jahre lang leitete sie ein internationales Projekt zum Schutz von Schneeleoparden im Auftrag des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) in Abstimmung mit dem Umweltministerium der zentralasiatischen Republik Kirgisistan. Teil dieser Arbeit war der Aufbau einer Auffangstation für konfiszierte Schneeleoparden und andere Wildtiere im Issyk-Kul Biospärenreservat. Dort entstand das bis dato weltweit größte Freigehege für Irbisse. Neben Schneeleoparden dient die Wildtierauffangstation auch für andere bedrohte wildlebende Arten Kirgistans wie Luchse, Wölfe, Greifvögel (u.a. Saker Falken) und dem Himalayabraunbär auch Isabell-Braunbär genannt.

Der enge Kontakt mit wildlebenden Schneeleoparden ermöglichte Birga Dexel tiefe Einblicke in die Verhaltensbiologie dieser Art, was wiederum zu einem tiefen Verständnis über das Wesen und die Bedürfnisse von allen Feliden inklusive der domestizierten Hauskatzen führte.

Birga Dexel entwickelt wegweisende, moderne, katzengerechte und gewaltfreie Therapie- und Trainingsmethoden für Katzen. Fernsehzuschauer können Birga Dexel bei ihrer Arbeit mit Katzen regelmässig über die Schulter schauen in ihren TV-Beiträgen (VOX) für "Hundkatzemaus", "3 Engel für Tiere" & "Katzenjammer". Birga Dexel und ihr Team beraten weltweit hilfesuchende Katzenhalter seit 2004 in mehreren Sprachen. Neben der verhaltenstherapeutischen Beratung liegt Birga Dexel die Ausbildung von Verhaltensberatern und Verhaltenstrainern für Katzen sowie Weiterbildungen für Katzenprofis sowie allen Katzenfans besonders am Herzen. Birga Dexel und ihr Team bauen ihre Angebote und Tätigkeitsfelder fortwährend weiter aus.