Ablauf der Katzenberatung

Nach Eingang Ihrer Beratungsanfrage und kostenlosen Kurzanalyse Ihrer Katzenproblematik durch unser Sekretariat teilen wir Ihnen mit, welche Beratungsform für Sie und Ihre Katze(n) am sinnvollsten wäre.
Wir bieten je nach Ausprägung und Schwere des Falls unterschiedliche Einzelberatungsvarianten für Katzen an:

 

inklusive Hausbesuch in Berlin und Umgebung. Verhaltensberatungen haben sich bewährt u.a. bei Unsauberkeit, Problemen im Mehrkatzenhaushalt, Aggressivität gegen Menschen, Harnmarkieren, Kotmarkieren, Angststörungen, Verhaltensproblemen als Folge von Erkrankungen (in Zusammenarbeit mit Ihrem Tierarzt), Autoaggressivem Verhalten wie Schwanzjagen und attackieren, Feline Selbstinduzierte Alopezie (FSA), Pica.

Für die Anamnese und anschließende Beratung ist ein eingehendes und umfassendes Erstgespräch nötig. Dieses kann entweder in Form eines persönlichen Besuches durch Birga Dexel oder ihre Mitarbeiter bei Ihnen Zuhause sowie telefonisch oder via anderen elektronischen Medien (u.a. Skype / Facetime) stattfinden. Vorab erhalten Sie einen umfangreichen Fragebogen und Hinweise, welche Informationen in Ihrem Fall wie z.B. Tierarztunterlagen von uns benötigt werden. Je aussagekräftiger Ihre vorab gesendeten Informationen desto gezielter und effektiver können wir Sie beraten.

Fotos Birga im Gespräch mit Haltern

Birga Auf Hausbesuch

Hausbesuche werden in der Regel bei Klienten aus Berlin, Potsdam und dem näheren Berliner Umland angeboten. Für Anfragen bezüglich von Hausbesuche in anderen Städten als Berlin wie Hamburg, München, Köln und Wien wenden Sie sich bitte direkt an unser Sekretariat. Interner Link zum Kontaktformular

Der Befund dient u.a. der Abklärung, welche Verhaltensprobleme bei der Katze vorliegen sowie der Analyse der Ursachen. Vor dem Hausbesuch bzw. der  Beratung erhalten Sie von uns einen umfangreichen Fragebogen und Hinweise, welche Informationen in Ihrem Fall von uns benötigt werden.

Nach der Anamnese wird eine auf Ihre Situation angepasste verhaltenstherapeutische Strategie erarbeitet. Sie erhalten im mehrstündigen Gespräch detaillierte therapeutische Empfehlungen und Anleitungen, mit denen das Problemverhalten der Katze(n) verändert werden könnte.

Zeitlicher Aufwand für Erstberatungen: circa 2 - 3 Stunden. Wir bereiten uns vor jeder Beratung ausführlich auf den Termin anhand der von Ihnen vorab geschickten Unterlagen vor, damit wir Ihnen und Ihrer Katze die bestmöglichste Hilfe zukommen lassen können.

Nach der Besprechung der therapeutischen Maßnahmen erfolgt die Umsetzung vor Ort durch die menschlichen und tierischen Klienten.

Wir versuchen so gut wir können Ihnen Hilfe zur Selbsthilfe an die Hand zu geben in Form von detaillierten Handlungsempfehlungen und einer systematisch aufeinander aufbauenden Therapie. In der Katzentherapie kommen in der Regel verschiedene Therapiekomponenten, abhängig vom jeweiligen Fall, zum Einsatz. Nur wenn diese in der zeitlich richtigen Reihenfolge angewandt werden kann die Therapie nachhaltig erfolgreich sein und Katze zu Mensch zu einem harmonischen miteinander finden.

Den praktischen Teil der Therapie setzen die Halter in der Regel unterstützt durch den regelmässigen Kontakt mit uns und wo nötig Coaching selbstständig und in Eigenverantwortung um.

Circa 2- 3 Wochen nach der Erstberatung erfolgt ein Nachgespräch zur Klärung, ob und wie sich das Verhalten verändert hat und ggf. einer Anpassung der Maßnahmen sowie der Einleitung der nächsten Therapieschritte. Klienten können uns natürlich bei Fragen und Problemen jederzeit konsultieren und müssen nicht den Ablauf der Frist abwarten.

Nicht alle Verhaltenstherapeutischen Beratungen nehmen sehr viel Zeit in Anspruch, bei leichteren Katzenproblemen und allen Fragen zur Katzenhaltung inklusive artgerechter Einrichtung und Beschäftigung führen wir oft kürzere Beratungen durch. Kurzberatungen haben sich bewährt u.a. bei Verhaltensprobleme wie kleineren Spannungen im Mehrkatzenhaushalt, Kratzmarkieren, Hypervokalisierung, Trauer bei Katzen, Hypersexualität, Hyperaktivität, behinderten Katzen, Katzen, die immer wieder zurück in ihr altes Revier laufen. Kleptomanischen Katzen.

Zu den Kurzberatungen zählen auch Präventive Beratungen bei der Auswahl, Anschaffung und/oder Zusammenführung von Katzen mit Katzen, Hunden oder anderen Tieren. Alte Katzen, Schwangerschaft und Katzenhaltung, Katzenhaltung im Haushalt mit Kindern.

Vor der Beratung erhalten Sie von uns einen ausführlichen Fragenkatalog zugesandt und Hinweise, welche weiteren Informationen in Ihrem Fall von uns benötigt werden. Je aussagekräftiger Ihre vorab gesendeten Informationen desto gezielter und effektiver können wir Sie beraten.

Zeitlicher Aufwand für Kurzberatungen: circa 45-90 Minuten je nach Fall. Wir bereiten uns vor jeder Beratung ausführlich auf den Termin anhand der von Ihnen vorab geschickten Unterlagen vor, damit wir Ihnen die bestmöglichste Hilfe zukommen lassen können.

Nach der Besprechung der therapeutischen Maßnahmen erfolgt die Umsetzung vor Ort durch die menschlichen und tierischen Klienten.

Wie lange dauert es, bis die Katze das unerwünschte Verhalten ablegt?

Es wäre äußerst unseriös bei Verhaltensproblemen von Katzen Erfolgsversprechungen innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens zu geben.

Wie gut und schnell die therapeutischen Maßnahmen greifen hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab:

  1. je länger das Problem schon besteht und je schwerwiegender es ist, desto länger dauert in der Regel die Therapie und desto schwieriger ist die Ursachenforschung;
  2. je mehr Verhaltensprobleme vorliegen und je mehr Katzen beteiligt sind, desto komplizierter und dementsprechend langwieriger die Therapie;
  3. Motivation des Halters mitzuarbeiten: Je konsequenter die Empfehlungen umgesetzt werden, desto größer und schneller die Erfolgsaussichten;

Preise und Leistungen sind zu finden unter:

zu allen Fragen rund um die artgerechte Ernährung von Katzen. Beratung auch zu Sonderformen der Ernährung u.a. beim Abnehmen für Katzen, Ernährung von Katzen bei Diabetes und Nierenerkrankungen. Barfen für Katzen.

für Katzenhalter vor Ort oder via Skype und anderen elektronischen Medien

Emailberatungen führen wir in der Regel nur bei Kunden durch, die vorab in einer

persönlichen Beratung waren. Reine Emailberatungen bieten wir in Problemfällen prinzipiell nicht an, da jeder Fall verschieden ist und wir eine fundierte Beratung erst dann durchführen können, nachdem wir uns bei einem persönlichen Gespräch oder ggf. einem Hausbesuch tieferen Einblick in das Problem verschafft haben. 

Nur bei Fragen zur Katzenhaltung, die kein Verhaltensproblem betreffen bieten wir auch für Nicht-Kunden reine Emailberatungen an. Eine Emailberatung könnte sich beispielsweise auf eine Videoanalyse des Clickertrainings mit der Katze beziehen.

Kontakt

Termine können per Mail oder telefonisch vereinbart werden.

Telefonische Sprechzeit
Cat Institute Sekretariat
Mittwochs: 10 - 15 Uhr

+++Praxis geschlossen vom 30.09-07.10.2019+++

Mehr von uns online: