• Vor dem Impfen seiner Katze sollte derzeit die Verfügbarkeit von Impfstoffen abgeklärt werden

    © B. Dexel

Mangel bei Katzenimpfstoffen

Mangel bei Katzenimpfstoffen

16.01.2022

Im Zuge der Corona-Pandemie sind Lieferengpässe für Tierimpfstoffe wie beispielsweise dem für Katzen sehr relevanten Impfstoff gegen Katzenschnupfen seit einiger Zeit Realität in vielen Tierarztpraxen. Laut dem Bundesverband praktizierender Tierärzte e.V. (bpt) hat sich diese Mangelsituation seit dem letzten Jahr verfestigt. Betroffen sind vor allem Impfstoffe für Kleintiere, denn die Lieferketten für auch für Medizinalprodukte global unterbrochen, Ein hoher Bedarf an Ingredenzien für Humanimpfstoffe hat den Markt leer gefegt, während gleichzeitig viele Menschen in der seit nun mehr seit zwei Jahren andauerenden Coronapandemie Haustiere wie Katzen, Kaninchen und Hunde adoptiert haben. Die in fast allen westlichen Industrieländern gestiegende Anzahl an Haustieren befeuert die Nachfrage nach Tierimpfstoffen zusätzlich. Der BPT rät Tierhaltern die Verfügbarkeit von ausreichend Impfstoff vor einem Praxisbesuch zum Zwecke der Impfung vorab abzuklären. Hier gibt es mehr Informationen zum Thema Impfungen bei Katzen.