• Katzen sind bekannt, dass sie lange Strecken ins alte Revier zurücklegen

    © B. Dexel

Hund Pablo läuft 380 Kilometer zurück nach Hause

Hund Pablo läuft 380 Kilometer zurück nach Hause

28.08.2021

In Frankreich macht gerade der zweijährige Hund Pablo Furore. Der Jagdterrier war auf der Rückreise aus dem Italienurlaub seiner fränzöischen Halter Catherine und Roger nach einem Abstecher nicht zum Wohnwagen zurückgekommen, sondern war stattdessen 380 Kilometer zurück nach Hause ins südfranzösische Bezouce gelaufen. Die beiden Halter saßen derweil in Saint-Martin-de-Belleville, Savoien, und warteten vergeblich und ängstlich besorgt auf ihren Hund, den sie in Folge vor ihrer Urlaubsweiterfahrt als vermisst meldeten. Freunde, die auf ihr Haus in ihrer Abwesenheit aufpassten übermittelten ihnen einige Tage später ein Foto ihres abgemagerten Pablos. Catherine und Roger machten sich umgehend auf den Weg zurück nach Hause. Pablo geht es gut und alle sind jetzt wieder glücklich vereint und Pablo mittlerweile mit einem GPS-Tracker am Halsband ausgestattet, damit er jederzeit wieder geortet werden kann. Es kann aber auch sein, dass ihm die Lust am rumstrolchen erst einmal vergangen ist.


Es gibt sehr viele Geschichten vor allen von Katzen, die große Distanzen zurücklegen, um wieder in ihr altes Revier zurückzugelangen. Noch konnte nicht geklärt werden, wie die Tiere dazu in der Lage sind.

Quelle:

Francebleu (27.8.2021): Un chien parcourt près de 380 km entre la Savoie et le Gard pour rentrer chez lui à Bezouce.