• Einige Katzen tun sich mit der Zeitumstellung schwer

    © B. Dexel

Bedeutung der Zeitumstellung für Katzen & andere Tiere

Heute Nacht wird die Uhr wieder eine Stunde zurückgestellt. Das heißt wir können alle eine Stunde länger schlafen, im besten Fall schlafen unsere Katzen auch eine Stunde länger, bevor sie ihr Futter oder ihre morgendlichen Routinen einfordern. Ob Katzen mit der Anpassung an die neue Zeit gut klarkommen, hängt davon ab, wie flexibel sie mit Änderungen in ihrer Umgebung und Zeitabläufen umgehen können. Auch ob sie an feste Zeiten gewöhnt sind, wann sie Futter bekommen oder beispielsweise Freigang beeinflusst, ob sie ein zeitweises Problem mit der Zeitumstellung haben oder nicht.

Feste Futterzeiten können ein Problem bei der Zeitumstellung sein

Je weniger fest die Futterzeiten sind, desto besser können die Katzen mit der Umstellung umgehen. Diese Erfahrung hat auch der Züricher Zoo gemacht, mit dem ich während ich meiner Arbeit für Schneeleoparden in regem Austausch stand. Hatte der Zoo doch eine aus unserem Projekt in Kirgistan stammende Schneeleopardin erhalten, die ins Europäische Zuchtprogramm (EEP) für bedrohte Arten aufgenommen worden war. Zookurator Dr Robert Zingg berichtete, dass im Zoo besonders die Katzenarten bei festen Fütterungszeiten eine Erwartungshaltung aufbauen, was zu sogenannten Laufstereotypen führen kann. Eine bei Zootieren häufiger zu beobachtende Verhaltensstörung.

Katzen auf Zeitumstellung vorbereiten

Katzen, die immer um dieselbe Zeit ihr Futter einfordern kann, sollten schon ein bis zwei Wochen vor der Umstellung auf die neue Zeit vorbereitet werden, sprich im Frühjahr fängt man an jeden Tag ein paar Minuten früher zu füttern und im Herbst jeden tag ein bisschen später. So birgt der Tag eigentlichen Zeitumstellung keine Überraschungen mehr für Katze und Mensch

Ein Muss für auf bestimmte Medikamente angewiesene Katzen

Der Organismus von Katzen, die auf die regelmäßige Gabe von Medikamenten angewiesen sind, die immer zur selben Zeit gegeben werden müssen, muss auf jeden Fall über einen längeren Zeitraum auf die veränderte Zeit umgestellt werden. Dazu gehören u.a. Schilddrüsenpräparate, aber auch Herzpräparate und Medikamente gegen einen zu hohen Blutdruck. Alles Erkrankungen, die insbesondere bei älteren Katzen häufig vorkommen.

Ältere Katzen haben mehr Probleme mit der Zeitumstellung

Generell beobachten wir seit vielen Jahren, dass ältere Katzen mehr Probleme mit der Zeitumstellung haben als jüngere und auch länger brauchen, bis sie sich an die neue Zeit gewöhnt haben.

Tipp: Online Seminar: "Bedürfnisse und Wohlbefinden älterer und alter Katzen". Video-on-Demand aus unserer Online-Katzenakademie.

Beratung zu allen Fragen rund um die ältere bzw.alte Katze.

Seit 1980 gibt es die Sommerzeit. Die Idee entstammt der Ölkrise, um das Licht am Abend besser auszunutzen. Jedes Jahr wird seitdem im Frühjahr die Uhr eine Stunde vor und im Oktober zurück gestellt. Die Zeitumstellung ist laut Chronobiologen nicht förderlich für die menschliche Gesundheit und auch einige Tierarten haben Probleme mit der zweimaligen Umstellung in einem Jahr.

Quelle:

Niessner, Leo (1.11.2017): Zeitumstellung: So reagieren Tiere. In: TierWelt. https://www.tierwelt.ch/artikel/zoo/zeitumstellung-so-reagieren-tiere-408943